MANAGEMENTPLATTFORM FÜR DIE PRIVATE-CLOUD UND ON-PREMISES

MongoDB Ops Manager

Der von MongoDB-Entwicklern erstellte Ops Manager ist eine Managementplattform, mit der Sie MongoDB in Ihrer eigenen Infrastruktur ganz einfach bereitstellen, überwachen, sichern und skalieren können.

DIE BESTE OPTION FÜR DEN BETRIEB VON MONGODB IN IHRER PRIVATE-CLOUD
Operations- und IT-Teams haben eine Menge zu tun. MongoDB Ops Manager hilft Ihnen, die zeitaufwendige Datenbankadministration mit integrierten bewährten Methoden zu automatisieren. Diese basieren auf der praktischen Managementerfahrung in zehntausenden Produktionsumgebungen.

Automatisierung eliminiert bis zu 95 % des Betriebsaufwands

Ops Manager unterstützt Sie über die Benutzeroberfläche und die API der Plattform bei der Automatisierung von Datenbank-Administrationsaufgaben wie die Bereitstellung, Upgrades, die Skalierung und mehr. Die Updates für Ihre Cluster werden kontinuierlich durchgeführt. Dies sorgt dafür, dass die Unterbrechungen der betroffenen Anwendungen minimiert werden.

MongoDB nahtlos mit Kubernetes ausführen und verwalten

Mit MongoDB Enterprise Operator können Sie Ops Manager verwenden, um Ihre MongoDB-Bereitstellung von der Kubernetes-Plattform Ihrer Wahl aus zu steuern. Ops Manager selbst kann zur vereinfachten Verwaltung in Kubernetes-Pods ausgeführt werden.Mehr erfahren

Umfassende Überwachung mit Alarmen – nach Ihren Anforderungen

Verschaffen Sie sich mit Dutzenden optimierter Diagramme mit den wichtigsten Metriken einen umfassenden Überblick über die Performance. Stellen Sie Ihre eigenen Dashboards für die Überwachung zusammen, integrieren Sie sie in Ihre vorhandenen APM-Tools und senden Sie benutzerdefinierte Alarme an eine Vielzahl von Endpunkten, um potenziellen Problemen einen Schritt voraus zu sein.

Optimierte Abfragen unterstützen die Leistungsverbesserung

Ops Manager verfügt über eine Reihe von leistungsstarken Funktionen zur Leistungsoptimierung, wie z. B. den Performance Advisor, der automatisch langsam ausgeführte Abfragen in Ihren Collections identifiziert und eine Rangliste mit Indexempfehlungen präsentiert. Mit diesen können Sie die Abfrageleistung verbessern.

Ausgefeiltes Backup-Management mit Point-in-Time-Recovery

Reduzieren Sie das Risiko von Datenverlusten und -beschädigungen. Ops Manager bietet die fortschrittlichsten Funktionen für Backups und Datenwiederherstellungen für MongoDB. Es werden clusterweite Snapshots von Sharding-Bereitstellungen und Point-in-Time-Wiederherstellungen unterstützt. So können Sie zu genau dem Zeitpunkt zurückkehren, den Sie benötigen.

Häufig gestellte Fragen

Wie ermöglicht mir Ops Manager einen Überblick zur Leistung meiner Cluster?

Wir haben Ops Manager entwickelt, um Ihnen die Informationen bereitzustellen, die Sie für einen reibungslosen Betrieb und eine großartige Endbenutzerumgebung benötigen. Nutzen Sie Leistungsinformationen zu historischen Daten, um operative Baselines zu erstellen und Ihre Kapazitätsplanung zu erleichtern. Überwachen Sie Echtzeitleistung auf Lastspitzen, stark genutzte Collections und langsame Abfragen.

Im Ops Manager finden Sie Diagramme und benutzerdefinierte Dashboards mit über 100 wichtigen Datenbank- und Systemkennzahlen, wie beispielsweise Speicher- und CPU-Auslastung. D Die Daten für die Kennzahlen werden sicher erfasst, verarbeitet, aggregiert und in einem Browser visualisiert, damit Sie den Zustand Ihrer Datenbankumgebung in Echtzeit verfolgen können.

Benutzerdefinierte Alarme informieren Sie, wenn wichtige Metriken außerhalb des gewünschten Bereichs liegen. Alarme können für eine Reihe von Parametern konfiguriert werden, die einzelne Hosts, Replica-Sets, Agenten und Backups betreffen. Sie können auswählen, wie Sie Warnungen erhalten möchten (Slack, SMS, E-Mail, Incident-Management-Systeme), sodass Sie potenziellen Problemen immer einen Schritt voraus sind – egal wo Sie gerade sind.

Mithilfe der Ops Manager RESTful API lassen sich die Performance- und Zustandskennzahlen auch in vorhandene APM-Plattformen einspeisen. Zudem können Sie MongoDB mitsamt Ihrer restlichen Anwendungsinfrastruktur in einer einzigen Konsole überwachen.

Erzählen Sie mir mehr über die Automatisierungsfunktionen von Ops Manager.

Ops Manager orchestriert und automatisiert zuverlässig die Aufgaben, die Sie bisher manuell durchgeführt haben (Bereitstellen eines neuen Clusters, Upgrades, Hinzufügen von Shards oder Replica-Set-Mitgliedern und viele andere operative Aufgaben), und reduziert Dutzende oder Hunderte von manuellen Schritten auf einen Mausklick – und das alles ohne Ausfallzeiten.

Für die Verwaltung Ihrer MongoDB-Cluster können Sie die Ops Manager-Weboberfläche verwenden oder die Ops Manager RESTful-API für die programmatische Verwaltung nutzen. MongoDB Enterprise Operator for Kubernetes integriert MongoDB Ops Manager nahtlos in Ihre Kubernetes-Bereitstellung und bietet Ihnen die vollständige Automatisierung von MongoDB-Clustern auf einer einzigen Plattform.

Sie können die Ops Manager-Benutzeroberfläche verwenden oder die Ops Manager RESTful-API von bestehenden Enterprise-Tools aus aufrufen – einschließlich beliebter Monitoring- und Orchestrierungs-Frameworks.

Wie kann mir Ops Manager bei der Leistungsoptimierung ohne weitere Ressourcen helfen?

Über den Ops Manager können Sie mit dem Performance Advisor zeitaufwendige Abfragen sowie Indexvorschläge und automatische Index-Rollouts problemlos identifizieren und angehen.

Der Performance Advisor weist kontinuierlich auf Abfragen mit langsamer Ausführung hin und bietet eine schnelle und bequeme Möglichkeit für Betriebsteams und Datenbankadministratoren (DBAs), Abfragen auf Ineffizienz zu überwachen. Lehnen Sie sich zurück, während er die Metriken von jedem Knoten auf einer einzigen Seite konsolidiert anzeigt.

Der Performance Advisor analysiert die gesammelten Daten und präsentiert Ihnen Empfehlungen für neue Indizes, die zur Verbesserung der Abfrageleistung erstellt werden können. Ops Manager kann dann das Roll-out neuer Indizes in Ihrem Produktionssystem gemäß bewährten Methoden für Datenbanken automatisieren, sodass Sie Ihre Bereitstellung mit minimalem Aufwand und Risiko optimieren können.

Wie unterstützt mich Ops Manager bei der Skalierung?

Wenn Sie große oder umfangreiche MongoDB-Cluster verwalten, müssen Sie diese vermutlich häufig je nach Bedarf vergrößern oder auch verkleinern. Und wenn Sie Ihren Entwicklerteams darüber hinaus MongoDB-as-a-Service bereitstellen, erhalten Sie unter Umständen auch sehr kurzfristig neue Skalierungsanforderungen.

Mit ein paar Klicks in der Benutzeroberfläche von Ops Manager oder über einen einfachen API-Aufruf können Sie neue Knoten zu einem Cluster hinzufügen und diese wieder entfernen, wenn sie nicht mehr benötigt werden. MongoDB gleicht die Daten automatisch aus, wenn sich Ihre Topologie ändert – und zwar ohne Auswirkungen auf den Service.

Wie kann ich Ops Manager als Teil meiner Datenwiederherstellungsstrategie nutzen?

Vor Ausfallzeiten ist niemand vollständig gefeit, aber mit den richtigen Tools können Sie die Zeit bis zur Wiederherstellung verkürzen und die Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb minimieren.

Der Ops Manager sichert fortlaufend Ihre Daten, sodass Sie bei einem Ausfall in der MongoDB-Umgebung ein Sekunden zuvor erstelltes Backup abrufen und damit den Datenverlust minimieren können. Der Ops Manager ist die einzige MongoDB-Lösung, die Ihnen Point-in-Time-Backups von Replica Sets und Snapshots von kompletten, auf mehrere Shards verteilten Clustern bietet. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, schnell und sicher eine zeitpunktgenaue Wiederherstellung durchzuführen.

Mit dem Ops Manager können Sie Backups direkt abfragen, um den richtigen Punkt für eine Wiederherstellung zu finden oder um zu verstehen, wie sich die Datenstruktur im Laufe der Zeit verändert hat.

Kunden können mit dem Ops Manager Backups in ihren eigenen Rechenzentren selbst durchführen und überwachen oder den Cloud Manager nutzen – eine vollständig verwaltete Backup-Lösung mit einem nutzungsbasierten Zahlungsmodell. Wenn Sie sich für den Cloud Manager entscheiden, überprüft ein dedizierter MongoDB-Techniker Ihre Backups rund um die Uhr und informiert Sie gegebenenfalls bei Problemen.

Lässt sich Ops Manager in meine Tools zum Bereitstellen und Orchestrieren von Cloud-Anwendungen integrieren?

Ops Manager kann in eine Vielzahl von Cloud-Anwendungen integriert werden – darunter Pivotal Cloud Foundry, Red Hat OpenShift und Kubernetes. Mit MongoDB Enterprise Kubernetes Operator in MongoDB 4.2 können Sie MongoDB-Infrastrukturen schnell bereitstellen, ohne die Kubernetes-API verlassen zu müssen.

Mit dieser Integration können Sie Workloads konsistent und mühelos überall dort ausführen und bereitstellen, wo sie benötigt werden. Sie können dieselbe Datenbankkonfiguration in verschiedenen Umgebungen aufsetzen und dabei alles über ein einziges Fenster steuern.