NewAnnouncing MongoDB Atlas Vector Search and Dedicated Search Nodes for genAI use cases

WAS IST NEU?

Neuste Produktankündigungen

MongoDB 6.0 ist jetzt allgemein verfügbar und bietet neue Funktionen, die Sie bei der Entwicklung und Bereitstellung moderner Anwendungen im großen Maßstab unterstützen. Erfahren Sie mehr über MongoDB 6.0 und die weiteren Ergänzungen zu unserer Entwicklerdatenplattform.
Blog lesen
Eine Abbildung von drei Computerchips.

Unterstützung eines breiten Spektrums von Anwendungsfällen

Diese neuen Funktionen ermöglichen es Teams, mehr Anwendungsfälle mit einer einheitlichen Entwicklererfahrung und einer verbesserten Dateninfrastruktur anzugehen.

Time Series Collections

Time Series Collections ermöglichen es Ihnen, die einzigartigen Anforderungen von Time-Series-Workloads zu unterstützen. MongoDB 6.0 führt Verbesserungen bei der Komprimierung, sekundäre Indexe zu Messungen (einschließlich zusammengesetzter Indexe und 2dsphere-Indexe, um geografische Abfragen zu ermöglichen und die Leseleistung zu verbessern) und Optimierungen für Sortieroperationen ein.

Neue Atlas Search-Funktionalität

Mit MongoDB Atlas Search können Sie relevanzbasierte Anwendungssuchen 30 bis 50 % schneller erstellen. Mit Suchfacetten können Sie Erlebnisse schaffen, die es Benutzern ermöglichen, ihre Resultate nahtlos zu durchsuchen, einzugrenzen und nach verschiedenen Dimensionen zu verfeinern. Mit MongoDB 6.0 unterstützen die Suchfacetten jetzt auch Sharded-Collections.

Leistungsstarke In-App-Analysen

Bieten Sie reichhaltigere Erlebnisse mit In-App-Analysen, die Daten verbinden, scannen oder aggregieren. MongoDB 6.0 bietet Verbesserungen bei $lookup und volle Unterstützung für $lookup und $graphlookup in Sharded. Demnächst werden Sie mithilfe von Indexen in Spaltenspeichern analytische Abfragen erheblich beschleunigen können, ohne Daten in ein anderes System verschieben zu müssen.

Ereignisgesteuerte Anwendungen

Change Streams ermöglichen es Ihren Anwendungen, ohne zusätzliche Middleware auf Änderungen in Ihrer MongoDB-Datenbank zu hören und darauf zu reagieren. MongoDB 6.0 macht es einfach, die Vorher- und Nachher-Zustände eines Dokuments abzurufen, um eine Vielzahl von Anwendungsfällen zu unterstützen. Darüber hinaus wird Unterstützung für Data Definition Language (DDL)-Operationen wie das Erstellen oder Löschen von Collections und Indexen hinzugefügt.

Steuerung von allem von der Kommandozeile aus

Die jetzt allgemein verfügbare Atlas CLI ist der schnellste Weg zur Erstellung und Verwaltung einer Atlas-Datenbank. Automatisieren Sie den laufenden Betrieb. Registrieren und verwalten Sie Einsätze und stellen Sie sie bereit. Arbeiten Sie sich wiederholende Aufgaben schriftlich aus. Legen Sie Benutzer an und verwalten Sie deren Zugriff. Richten Sie Zugriff auf das Netzwerk und Ihre Backup-Strategie ein. Die Atlas CLI bietet Ihnen ein einheitliches und leistungsstarkes Kontrollfenster für Ihren MongoDB Atlas-Einsatz.
Weitere Informationen

Berücksichtigung eines größeren Teils des Daten-Lebenszyklus

Verschieben, analysieren und transformieren Sie Ihre Daten nahtlos in Atlas, ohne auf Stapelverarbeitung oder ETL-Jobs angewiesen zu sein.

Atlas Data Lake

Die vollständig verwalteten Speicherkapazitäten von Atlas Data Lake bieten die Wirtschaftlichkeit von Cloud-Objektspeichern und sind gleichzeitig für analytische Abfragen optimiert. Atlas Data Lake formatiert und teilt Daten neu auf, wenn sie aus Atlas-Datenbanken eingelesen werden, und schafft so einen hochleistungsfähigen Data Lake für Partner.

Atlas Data Federation

Atlas verfügt über integrierte Datenspeicherfunktionen, mit denen Teams virtuelle Datenbanken erstellen und mit Daten arbeiten können, die sich in verschiedenen Quellen befinden. Entwicklungsteams können Abfragen, Transformationen oder Ansichten über mehrere Collections, MongoDB Atlas-Cluster und Cloud-Speicher-Buckets hinweg erstellen.

Atlas SQL-Schnittstelle

Die jetzt als Vorschau verfügbare Atlas SQL-Schnittstelle bietet Analysten eine intuitive, schreibgeschützte Schnittstelle zur Interaktion mit Atlas-Daten. Außerdem können Sie Daten in Atlas-Clustern und Cloud-Objektspeichern mit SQL analysieren – ohne Datenmanipulation, Schemadefinition oder Abflachung von Daten.


Entwickelt für moderne Anwendungsarchitekturen

Neue Produkte, Funktionen und Integrationen, die Teams die Flexibilität bieten, sie parallel zu einer Anwendungsarchitektur einzusetzen.

Atlas Serverless Datenbanken

Serverless Datenbanken sind jetzt allgemein verfügbar. Unterstützen Sie eine Vielzahl von Anwendungsanforderungen mit wenig bis gar keiner anfänglichen Konfiguration oder laufenden Kapazitätsverwaltung. Profitieren Sie von der Möglichkeit, von Null an auf- oder abwärts zu skalieren und das System in allen drei großen Clouds einzusetzen. Die Serverless-Instanzen von Atlas bieten auch eine abgestufte Preisgestaltung, die automatisch die Kosten ohne Vorabverpflichtungen reduziert.

Cluster-to-Cluster Sync

Synchronisieren Sie kontinuierlich Daten zwischen Clustern in verschiedenen Umgebungen, unabhängig davon, ob Sie Atlas, Ihre private Cloud, vor Ort oder den Edge nutzen. Mit Cluster-to-Cluster-Sync können Sie Daten problemlos in die Cloud migrieren, separate Test- und dedizierte Analyseumgebungen erstellen und die Anforderungen an die Datenresidenz unterstützen.

Flexiblere Gerätesynchronisation

Atlas Device Sync verbindet die Datenbanken von Atlas mit Realm, der beliebten Datenbank für mobile und Edge-Geräte. Eine neue, flexible Synchronisationsfunktion, die jetzt allgemein verfügbar ist, ermöglicht eine detaillierte Kontrolle über die mit Benutzeranwendungen synchronisierten Daten und unterstützt intuitive, sprachabhängige Abfragen und hierarchische Berechtigungen.

Atlas Data-API

Die Atlas Data-API ist jetzt allgemein verfügbar und ermöglicht es Ihnen, Daten in Atlas über standardmäßige HTTPS-Anforderungen zu lesen oder zu schreiben. So können Sie Ihre Daten auch in Situationen integrieren, in denen es schwierig sein könnte, einen Treiber einzubetten (z. B. bei der Arbeit mit Cloud- und Edge-Funktionen, serverless App-Plattformen, CI/CD-Tools oder Produktivitäts-Tools).

Integration von Vercel

Vercel ist eine beliebte Plattform für Frontend-Frameworks und statische Websites. Eine neue Integration erleichtert Ihnen den Einstieg in die Nutzung von MongoDB Atlas als Backend-Datenbank. Wenn Sie den Integrations Marketplace von Vercel nutzen, können Sie jetzt neue Web-Erlebnisse ohne Konfiguration auf Atlas bereitstellen und sofort mit MongoDB arbeiten.


Die ausgefeiltesten Ebenen der Datensicherheit

Unsere branchenführenden Funktionen helfen Ihnen, vertrauliche Daten zu schützen und die anspruchsvollsten Standards für Datensicherheit und Datenschutz zu erfüllen.

Abfragen verschlüsselter Daten

Die abfragbare Verschlüsselung, die mit MongoDB 6.0 in der Preview-Version verfügbar ist, führt das branchenweit erste verschlüsselte Suchschema ein, das eine bahnbrechende Kryptographietechnik nutzt. Diese Technologie gibt Entwicklern die Möglichkeit, verschlüsselte vertrauliche Daten auf einfache und intuitive Weise abzufragen, wobei keinerlei Erfahrung mit Kryptographie erforderlich ist.

Verschlüsselte Audit-Logs

MongoDB 6.0 unterstützt die Komprimierung und Verschlüsselung von Audit-Ereignissen, bevor sie auf die Festplatte gespeichert werden. Dabei können Sie Ihr eigenes, dem Key Management Interoperability Protocol (KMIP) entsprechendes Schlüsselverwaltungssystem nutzen. Die Logs werden verschlüsselt, um die Integrität und Vertraulichkeit von Ereignissen zu schützen – und sie bleiben auch dann verschlüsselt, wenn sie durch ein Sicherheitsinformations- und Ereignisverwaltungssystem (SIEM) oder ein zentrales Log-Verwaltungssystem weitergeleitet werden.